01.09.2020

Neuorganisation der Projektleitung Justitia 4.0

Das Projekt «Justitia 4.0» stellt sich für die nächste Phase neu auf.

Herr Dr. jur. Jacques Bühler, stellvertretender Generalsekretär des Bundesgerichtes, übernimmt die Gesamtprojektleitung (GPL) und steht dem Projekt jetzt zu 80% zur Verfügung. Sein Stellvertreter ist Vital Meyer, Dr. sc. nat. ETH (100%) als Vertreter der Staatsanwaltschaften/HIS/KKJPD. Jens Piesbergen, Dr. sc. nat, wird neben seinen Aufgaben im HIS-Programm dem Projekt als Projektleiter Spezialaufgaben weiterhin zur Verfügung stehen. Mit dieser Zusammensetzung ist gewährleistet, dass die GPL über Projektleitungserfahrung, das notwendige technische und juristische Fachwissen, methodisches Know-how und über ausreichend Kapazitäten verfügt.

Zurück zur Übersicht