Change-Barometer für regelmässiges Monitoring bei Justizbehörden

 

Wie gehen die vom digitalen Wandel der Justiz Betroffenen mit den anstehenden Veränderungen um? Wo bestehen Fragen und Unsicherheiten rund um Justitia 4.0? Und wo soll das Projektteam weitere Massnahmen für den Transformationsprozess gestalten, um Justizbehörden noch besser zu unterstützen? Diese und weitere Fragen werden im Rahmen einer Online-Umfrage jährlich gestellt – die Antworten bilden die Grundlage des Change-Barometers.

Neben der Entwicklung der Plattform «Justitia.Swiss» und der eJustizakte-Applikation beschäftigt sich das Projekt Justitia 4.0 insbesondere auch mit der Begleitung und Unterstützung jener Personen, die vom digitalen Wandel der Schweizer Justiz betroffen sein werden. Um die hierfür gestalteten Massnahmen zu bewerten und allfällige weitere zu gestalten, führt das Projektteam jährlich eine Online-Umfrage durch, den Change-Barometer. 

 

Zielgruppen des Change-Barometers

Im Rahmen des Change-Barometers werden Leitungspersonen der Schweizer Gerichte und Staatsanwaltschaften sowie seit 2022 auch die Ambassadoren des Projekts befragt. Ihnen werden rund 20 Fragen zu verschiedenen Dimensionen rund um Justitia 4.0 und die Change-Prozesse durch den digitalen Wandel gestellt. Diese reichen von «Klarheit über den Zielzustand» über «Leadership & Commitment» bis hin zu «Change-spezifische Kommunikation» und «Kultur & Leistungserwartung». Angeschrieben und zur Teilnahme aufgefordert wurden anfangs rund 200 Personen, mit dem Voranschreiten des Projekts erhöhte sich diese Zahl auf mittlerweile über 300 Leitungspersonen und Ambassadoren.

 

Vom Change-Barometer zu Unterstützungsmassnahmen

Die bereits geplanten Massnahmen im Bereich Transformation haben sich bisher bewährt, wie die Antworten der bisher erarbeiteten Change-Barometer belegen. Mit dem Fortschreiten des Projekts konnten viele Unklarheiten behoben werden. Um Justizbehörden punktuell noch besser zu unterstützen, werden die Massnahmen im Bereich Transformation und Kommunikation laufend gezielt ergänzt. Teil davon ist beispielsweise die Verstärkung des Erfahrungsaustauschs unter den Justizbehörden. Sie können von den bisher gemachten Erfahrungen zum digitalen Wandel lernen und damit verbundenen Potenziale für sich nutzen. Weitere Unterstützungsmassnahmen wird das Projektteam nach Bedarf gemäss den Erkenntnissen gestalten, welche sich aus den zukünftigen Ausgaben des Change-Barometers ergeben werden. Die Justizbehörden haben zudem die Möglichkeit, die Ergebnisse des Change-Barometers für ihren Kanton anzufordern.

 

 

Möchten Sie weitere Informationen zum Change Barometer oder Ihre Meinung äussern? Dann melden Sie sich bei uns.

Balawijitha Waeber

Projektleiterin Transformation

Marija Marković

Projektmitarbeiterin Transformation
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten